Quellen - Genealogie

Genealogie
Familienstammkunde
Verwandtschaften in der Friesischen Wehde
Genealogie
Direkt zum Seiteninhalt
Copyright © 1964 - 2024
Genealogie
Familienstammkunde
Quellenangaben
Meine Quellen und sonstige Links

Folder
Ohne Informationen aus fundierten Quellen kommt man in der Familienforschung nicht weit, ohne dass sich Fehler einschleichen. Daher beziehe ich meine gesammelten Daten aus verifizierten Informationsquellen, die ich dann auch zu jeder Person hinterlege. Diese bestehen aus den unten aufgelisteten OFBs (Ortsfamilienbücher), OSBs (Ortssippenbücher) und Datenbanken, die sich ebenfalls aus zusammengetragen OFB/OSB beziehen.

Ich bitte meine Webseite nicht als Quelle anzugeben, sondern die hier aufgelisteten Quellenangaben zu nutzen

Ich habe diese verschiedenen Quellen für mein Ziel genutzt, um alle Verwandten in der Friesischen Wehde herauszufinden und um daraus einen einzelnen großen zusammenhängenden Familienstammbaum zu erstellen. Meiner Erfahrung nach haben die Genealogen, die diese OFB/OSBs zusammengestellt haben, gründliche Arbeit geleistet um aus vorhanden Primärquellen wie z.B. das entziffern der Einträgen aus den Kirchenbüchern die entsprechenden Listen und Datenbanken zu erstellen. Trotzdem kann keine Garantie auf diese Informationen gegeben werden, da auch diese beim abschreiben eventuelle Fehler mit übernommen haben. Ich habe deshalb zu jedem Eintrag die entsprechende Quelle hinterlegt und versuche diese durch weitere Quellen zu verifizieren. Sollten sich zwei verschiedene Quellen widersprechen, beziehe ich mich auf die höherwertige. So sind oft Einträge in FamilySearch ohne irgendwelche Quellen hinterlegt oder bei deren Begründung für den Eintrag soll eine "Gedcom-Datei" sein. Daher ist bei meinen Prioritäten FamilySearch an letzter Stelle, da der Nachweis oft nicht erbracht ist.
Sind bei einer Person zwei Quellen wie "OFB Zetel... CD" und "Familiendatenbank Oldenburg, OFB Zetel", so sind die eingetragenen Daten aus der Datenbank, da diese aus den Daten der CD und weiteren Erkenntnissen stammen. Nach Angaben des Bearbeiter der Datenbank sind in der Zetel CD über 1000 Personen doppelt enthalten. Sollte daher nur die CD als Quelle aufgeführt sein, kann es sein dass meine Einträge noch nicht mit Hilfe der Datenbank überprüft wurde.

Bitte teilen Sie mir mit, wenn Sie Quellenangaben vermissen oder meine Informationen falsch sein sollten.

Wer selbst mit der Ahnenforschung beginnt, sollte zuerst bei den nächstliegenden Vorfahren wie den Eltern oder Großeltern beginnen. Wer seine noch lebenden Großeltern interviewt, bekommt so eventuell Informationen zu seinen Urgroßeltern oder sogar Ur-Urgroßeltern. Wer dann Einblicke in Hinterlassenschaften wie Traubibeln, Ariernachweise oder sogar ein Familienstammbuch erhält, hat somit schon die ersten 100 Jahre der Forschung überwunden. Durch das Personenstandsgesetz werden einem Hürden in den Weg gelegt, um von Behörden oder Kirchenämtern Informationen zu erhalten. Woher diese Informationen kommen, sollte man daher in seinen Unterlagen als Quellenangabe hinterlegen und wenn möglich eine Kopie, wenn nicht sogar das Original der Quelle aufbewahren.

Die folgenden externen Links geben Ihnen weiterführende Informationen. Die Verlinkungen öffnen für Sie ein neues Fenster. Meine Seite bleibt Ihnen in diesem Fenster erhalten. So kommen Sie immer schnell wieder auf die Seite "Familienstammkunde" zurück.
Von den zahlreichen Informationsquellen für die hier beschriebene Familienforschung zähle ich hier die wichtigsten auf:
OGF
- Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V.
Mitglieder der OGF haben einen kostenfreien und unbefristeten Zugang
Nicht-Mitglieder können gegen eine Zahlung von 15€ diesen Zugang für 6 Monate freischalten.

bestehend aus
OFB Varel - Wiefelstede - Rastede - Jade - Schweiburg,
Ortsfamilienbuch der Gemeinden Varel, Wiefelstede, Rastede, Jade und Schweiburg auf Basis der Werke der Gebrüder Günter und Hermann Oltmanns
Weitere Info's unter

OFB Westerstede
Besitzer OGF e.V.
Weitere Info's unter

FB Pastoren Oldenburg
Die evangelischen-lutherischen Prediger, Pastoren und ihre Familien im Herzogtum Oldenburg Ergänzung zum OGF-Jahrbuch 60/61, 2018/2019
siehe auch
OFB Zetel
Ortsfamilienbuch der Gemeinde Zetel der Friesischen Wehde (Landkreis Friesland), Besitzer OGF e.V. (veröffentlicht am 14. Mai 2023)
Erstersteller Hartwig Meyer, Nachbearbeitung durch die OGF zur Veröffentlichung in der Familiendatenbank Oldenburg.

und weitere Ortsfamilienbücher wie
OFB Abbehausen, Esenshamm, Rodenkirchen
OFB Altenhuntorf, Bardenfleth, Neuenbrok, Großenmeer, Oldenbrok
OFB Apen
OFB Atens
OFB Blexen
OFB Burhave, Langwarden, Tossens
OFB Edewecht
OFB Oldenburg
OFB Strückhausen - Ovelgönne
OFB Waddens
OFB Westerstede
In dieser Datenbank haben Mitglieder der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde e.V. ihre Forschungen als Stammbäume veröffentlicht. Die Einsichtnahme ist nur Mitgliedern der OGF e.V. möglich.
- Familiendatenbank Oldenburger Land der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde e.V. (OGF)
- OGF (Mitglieder-Stammbäume)
- Deutsche Auswanderer-Datenbank, Forschungsprojekt und Benutzerterminal im Historischen Museum, Bremerhaven
Diese öffentliche Datenbank enthält neben Auswanderern aus dem Großherzogtum Oldenburg teilweise auch deren mit ausgewanderten Eltern und Geschwister, soweit sie bekannt sind.

HINWEIS: die OGF hat einen Vertrag mit MyHeritage abgeschlossen, wonach die OGF einen Namensindex der Auswanderer-DB zur Verfügung stellt mit festen und bei künftigen Updates unveränderten ID's. Bei den Vorarbeiten wurden in tagelanger Arbeit viele Fehler berichtigt.

Quellenangaben mit
"Auswanderer aus dem Großherzogtum Oldenburg (OGF Datenbank)"
enthalten in meiner Datenbank die neuen IDs und sind auch unter der Erweiterten Suche mit der Personen-Kennung zu finden.
- Adelsfamilien im Herzogtum Oldenburg
In dieser öffentlichen Datenbank finden Sie Informationen zu den in Oldenburg ansässig gewesenen Adelsfamilien.
- Soldaten aus dem Oldenburger Land
In dieser Datenbank sollen Oldenburger erfasst werden, die in verschiedenen historischen Zeitabschnitten als Soldaten beim Militär dienten.
Ortsfamilienbücher (OFB)
Ortssippenbücher (OSB)
OFB Zetel
Das Ortsfamilienbuch Zetel wurde von der OGF 2013 auf CD herausgegeben. Es wurde von Herrn Dr. Hartwig Meyer und seinem Team zusammengestellt. Es wurden hierfür viele Bände der in der Kirchengemeinde vorhandenen Kirchenbücher der Getauften, Getrauten und Verstorbenen verwendet. Die Familien aus Zetel mit Personen-/Heiratsdaten von vor 1706 sind überwiegend aus den Mannzahlregistern, Eindeichungslisten und den Höfelisten abgeleitet worden.

Der Inhalt dieser CD wurde überarbeitet und den Mitgliedern der OGF als Datenbank zur Verfügung gestellt (siehe oben). Sollte als Quelle also auch "Familiendatenbank Oldenburg, OFB Zetel" stehen, so wurden meine Eingaben noch einmal verifiziert bzw. vervollständigt.

Hinweis: Nach Angabe des Bearbeiter der Datenbank sind in der CD über 1000 Personen doppelt enthalten. Sollte daher nur die CD als Quelle aufgeführt sein, sind meine Angaben noch nicht mit den Einträgen der Datenbank überprüft worden.
- Das Ortsfamilienbuch Zetel,
Herausgeber: Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. (Deutsche Ortsfamilienbücher, Reihe C, Band 21  OGF Band 10)
OFB Varel
- Das Ortsfamilienbuch Varel
  Herausgeber: Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. (Deutsches Ortsfamilienbuch, Reihe D, Band 1)
OFB Jade
- Das Ortsfamilienbuch Jade
 Herausgeber: Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. (Deutsches Ortsfamilienbuch, Reihe C, Band 8)
Die Inhalte der CDs Varel und Jade wurde überarbeitet und den Mitgliedern der OGF als Datenbank zur Verfügung gestellt (siehe oben). Sollte als Quelle also auch "Familiendatenbank Oldenburg, OFB Varel" stehen, so wurden meine Eingaben noch einmal verifiziert bzw. vervollständigt.
OFB Sande
- Das Ortsfamilienbuch Sande
 Herausgeber: Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. (Deutsches Ortsfamilienbuch, Band 02.024-CD OGF Band 17)
OFB Schortens
- Das Ortsfamilienbuch Schortens
 Herausgeber: Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. (Deutsches Ortsfamilienbuch, Band 02.024-CD OGF Band 20)
wie oben Link Ortsfamilienbücher
-> CD Ortsfamilienbuch Schortens
Öffentlich zugängliche Ortsfamilienbücher des Verein für Computergenealogie, u.a.
- Ortsfamilienbuch Marx

- Ortsfamilenbuch Neermoor
OSB
Ortssippenbücher der Upstalsboom Gesellschaft e.V.

mit den Hauptorten Wittmund, Esens, Holtriem, Friedeburg, Langeoog und Spiekeroog, desweiteren
OFB Gandersum,
OFB Neermoor,
OFB Rorichum,
OSB Arle,
OSB Aurich-Oldendorf,
OSB Baltrum,
OSB Bangstede,
OSB Etzel,
OSB Loga,
OSB Lagabirum,
OSB Marienchor,
OSB Spiekeroog und
OSB Woquard
Kirchenbücher
- Kirchenbücher aus Bockhorn, Horsten, Jade, Marx, Neuenburg, Oldenburg, Rastede, Reepsholt, Sande, Schortens, Tettens, Varel, Westerstede, Zetel und vielen weiteren.
Insbesondere für die OFBs wurden von den Erfassern diese Kirchenbücher eingesehen und dienten somit als Grundlage der anderen genannten Quellen. Da ich selbst die Altdeutschen Schriften nicht lesen kann und selber keinen Einblick in Kirchenbüchern genommen habe, wurden diese aus den anderen verifizierten Quellen von mir übernommen.

Sollte zur Angabe des Kirchenbuchs als Detail nur eine Kombination aus dem Jahr und der laufenden Nummer stehen (z.B. 1886-046), gilt natürlich für eine Bestattung-Information dass diese aus einem Begräbnisregister kommt. Das gleiche bei Ehen für ein Trauregister und bei Taufen für ein Taufregister. Bei Eilert Bernhard Schweeer steht für den Taufeintrag als Quelle Kirchenbuch Zetel, Taufregister S.23 Nr 33/1862. Dies ist die komplette Information, wird aber ansonsten in Form von "1862-033 abgekürzt.
sonstige Quellen
- Jahrbuch Oldenburgische Familienkunde Jahrgang 60/61 - 2018/2019
Doppelband 685 Seiten, Prediger und ihre Familien im Herzogtum Oldenburg seit der Reformation.
- Hobbie aus Zetel:
Dr. Dierk Hobbie hat mir ein Teil seiner Vorfahren als Gedcom zur Verfügung gestellt. Näheres zu seiner Ahnenforschung auf
- private Internetseite "Genealogische Notizen" von Anneliese Grosse
- private Internetseite von Manfred Diers und Gaby Friesen
- Find a Grave
Handschriftlich erstellte Familienstammbäume
- Stammbaum "Huwe". Gabriele Ostrowski: in diesem Stammbaum ist u.a. der Zweig eines meiner Ur-, Ur-, Ur-, Ur-, Ur-, Ur-Großeltern vorhanden.
Das sind zu viele Ur? Genauer gesagt, sind es meine Obergroßeltern nach Kakule-Nummerierung # 786 & # 769

- Ahnenblatt Heinrich Hilbers:
einer meiner Onkel ist im Besitz eines Ahnen Blattes seiner Vorfahren. Diese Name habe ich in meiner Liste eingearbeitet

- Ahnenpaß Oskar Artur Mutzke:
Mein Opa Mütterlicherseits hatte einen Ahnenpaß, der jetzt in Besitz meines Onkels ist. In diesem sind detalliert seine Vorfahren aufgelistet
CompGen
- Verein für Computergenealogie "CompGen"
Familysearch
- ein Service der Kirche Jesu Christi der heiligen der letzten Tage
Eine Anmerkung zur Qualität der "Quelle" FamilySearch (kurz FS).
Diese Quellenangabe steht nicht umsonst ganz unten in dieser Aufzählung. Meine Daten übertrage ich zwar FS, aber man darf den Angaben dort nicht trauen. Es gibt sehr viele Benutzer von FS, die von Regeln in der Genealogie nichts halten. Auf meiner Internetseite habe ich auf diverse Misstände in FS hingewiesen, wie z.B. falsche Standards für Ortsangaben (siehe Seite Ortsnamen).
Selbst Geburtsnamen, die aus einer Quellenangabe aus FS heraus eingearbeitet wurden, dürften manchmal nicht korrekt sein. Es wurden bei Indexierungen gescannte Dokument verwendet und so mancher Laie hat dabei die Altdeutsche Schrift nicht richtig gedeutet. Oder es werden die Umlaute wie ä,ü,ö oder der Buchstabe ß einfach amerikanisiert, weil diese Buchstaben nicht auf der amerikanischen Tastatur vorhanden ist.
Ganz besonders "Stolz" sind die Amerikaner auf ihre "United States Census" Angaben. Diese wurden aber durch mündliche Befragungen zusammengestellt, bei denen es durch ein falsches Verstehen der Angaben zu sehr vielen Fehlern gekommen ist.
Manche Quellen besagen "Gedcom" als Referenz. Dazu wurden einfach Computer-Listen nach FS importiert, ohne diese mit bestehenden Daten in FS abzugleichen. So entstanden Abermillionen von doppelten Einträgen.

Jede andere hier aufgelistete Quellenangabe ist höherwertig als die Angaben aus FS. Insbesondere die Angaben in den Datenbanken der OGF wurden von Spezialisten-Teams zusammengestellt, die Kirchenbucheinträge in Computerlisten übertragen haben und dabei sehr sorgfältig vorgegangen sind.
Die von mir aus FamilySearch (FS) übernommenen Daten werden noch auf Korrektheit überprüft. Dazu werden die Daten mit verifizierten Datenbanken verglichen. Sollte auch bei FS keine Quellen hinterlegt sein, werden ich diese Informationen aus meiner Datenbank löschen.

Computerprogramm
Computer
Ich nutze das Computer-Programm "Legacy 10.0 Family Tree". Diese neueste Version ist seit Juni 2024 KOSTENLOS !


Alle gesammelten Daten übertrage ich in dieses Ahnenforschungs-Programm. Es hat eine Exportfunktion zum teilen der Informationen in FamilySearch. Zu jeder Person können die ID's von FindAGrave, Billion Graves und WIKI-Tree eingegeben werden. Es gibt zahlreiche Reporte zum Visualisieren der Daten. Die Orte können in Google Maps gefunden werden
und zahlreiche andere Funktionen, die ab Vers. 10 alle frei und kostenlos sind.
weitere Interessante Seiten
Frieslandwappen
- Zeittafel der Internetseite Stadt Varel

- Gemeinde Zetel -> Unsere Gemeinde Geschichtliche Entwicklung
Ammerlandwappen
"Wohnen und Leben" der Seite www.apen.de
https://www.apen.de/page/cms/16_Lage,-Zahlen,-Daten-und-Fakten.html

nicht mehr in der Übersicht,
nicht mehr gelistet (Gemeinde Apen -> Startseite https://www.apen.de > Historisches Apen) der Aufruf ist aber weiterhin möglich
PDF-Downloads von Chroniken, Ortsgeschichten, Drosten und Amtsmänner aus Apen.
Seiten zur Ermittlung von Ortsangaben
- Das Geschichtliche Orts-Verzeichnis des Verein für Computergenealogie

Orte in Deutschland


Zurück zum Seiteninhalt